Vorstellung  

   

mobile Praxis  

   

Kontakt  

   

Wissenswertes  

   

Seminare  

   
Fehler
  • JLIB_HTML_ERROR_NOTSUPPORTED_NOFILE

 

Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Tierheilpraxis Tanja Kulik

 

§ 1 Behandlungsvertrag:

Der Behandlungsvertrag gilt als rechtsverbindlich geschlossen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als akzeptiert, wenn Tierhalter / Verfügungsberechtigte und Tierheilpraktiker einen ersten Termin vereinbaren. Der Tierheilpraktiker kann einen Behandlungsvertrag ohne Angaben von Gründen ablehnen. Der Behandlungsvertrag hat folgenden Inhalt:

  • Der Tierheilpraktiker erbringt seine Dienste gegenüber dem Patienten in der Form, dass er all seine erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zu Ausübung des Heilberufes anbringt.
  • Der Tierheilpraktiker berät den Tierhalter / Verfügungsberechtigte fachlich und wirtschaftlich über anwendbare Therapiemöglichkeiten und deren Vor- und Nachteile. Der Tierhalter / Verfügungsberechtigte hat das Recht, Therapiemöglichkeiten auszuwählen. Sollte er von diesem Recht kein Gebrauch machen, trifft der Tierheilpraktiker die Wahl.
  • Die vom Tierheilpraktiker angebotenen Therapiemöglichkeiten sind meist schulmedizinisch nicht anerkannt und entsprechen nicht dem Stand der Wissenschaft. Eine Heilung oder ein Erfolg werden weder in Aussicht gestellt, noch versprochen.
  • Alle Ansprüche aus versehentlichen oder unwissentlichen Falschinformationen sind ausgeschlossen.

§ 2 Terminverinbarung

Termine gelten als vertraglich vereinbart, wenn sie per Post, Fax, Mail oder telefonisch von mir bestätigt wurden. Alle Termine, die innerhalb von 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden, werden dem Tierhalter / Verfügungsberechtigten mit den tatsächlich entstandenen Mehrkosten zzgl. einer Bearbeitungspauschale von 15,--€ in Rechnung gestellt. Ist der Tierhalter / Verfügungsberechtigte zu einem vereinbarten Termin nicht Zuhause, so wird dies ebenfalls in Rechnung gestellt. Der Tierhalter / Verfügungsberechtigte hat kein Anrecht darauf, dass die entgangene Zeit nachgeholt wird. .

 § 3 Fahrtkosten:

Bei Hausbesuchen werden Fahrtkosten berechnet. Die Höhe der Fahrtkosten pro km kann der jeweils gültigen Preisliste entnommen werden.

§ 4 Zahlungsbedingungen:

Alle Leistungen werden nur gegen sofortige Bezahlung (Barzahlung) erbracht.  Der Tierhalter / Verfügungsberechtigte erhält hierbei eine Quittung als Zahlungsnachweis. Auf Wunsch kann dem Tierhalter / Verfüngungsberechtigte detaillierte Rechnung erhalten. 

§ 5 Haftung

Der Tierhalter / Verfügungsberechtigte haftet für sämtliche Schäden, die an Personen, Praxisausrüstung und Praxiseinrichtung durch ihn oder das Tier verursacht werden, unmittelbar und in voller Höhe.

§ 6 Seminare

Die Anmeldung zu den Seminaren muss schriftlich per Brief, Mail oder über das Kontaktformular erfolgen. Die Kursgebühr ist bis 14 Tage vor Kursbeginn zu überweisen. Bei Rücktritt bis 14 Tage vor Seminarbeginn seitens des Teilnehmers werden 25,- € Gebühr berechnet. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen wird die komplette Seminargebühr fällig, es kann aber natürlich ein Ersatz-Teilnehmer gestellt werden. Sofern es eine Warteliste für ein Seminar gibt, wird auf die Gebühr verzichtet.

Sollte ein Seminar mangels Teilnehmern nicht zustande kommen, werden die Teilnehmer kurzfristig informiert und die Seminargebühr zurück überwiesen.

 § 7 Datenschutz

Die Daten des Tierhaltalters / Verfügungsberechtigten und des Tieres werden aufgrund des Vertragsverhältnisses zum Zweck der Be- und Verarbeitung gespeichert. Der Tierhalter / Verfügungsberechtige verzichtet hiermit auf besondere Benachrichtigung lt. Bundesdatenschutz. Der Inhalt von Beratungsgesprächen, Behandlungen und Krankenakten unterliegt der Schweigepflicht. Der Tierheilpraktiker kann nur nach schriftlicher Erlaubnis durch den Tierhalter / Verfügungsberechtigten davon entbunden werden. Auf die Schriftform kann verzichtet werden, wenn die Auskunft im Interesse des Tierhalters / Verfügungsberechtigten erfolgt und anzunehmen ist, dass der Tierhalter / Verfügungsberechtigter zustimmen wird. Sobald der Tierheilpraktiker aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Auskunft verpflichtet ist, entfällt die Schweigepflicht. Der Tierhalter / Verfügungsberechtigte hat das Recht, einen Auszug aus seiner Kartei zu erhalten, welcher honorarpflichtig ist.

 

Cookies

 

Wenn Nutzer das Angebot aufrufen, werden ein oder mehrere Cookies auf seinem Rechner gespeichert. Ein Cookie ist eine kleine Datei, die eine bestimmte Zeichenfolge enthält und Ihren Browser eindeutig identifiziert. Mit Hilfe von Cookies verbessert der Anbieter den Komfort und die Qualität seines Services, indem zum Beispiel Nutzereinstellungen gespeichert werden. Cookies richten auf dem Rechner der Nutzer keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Eine Nutzung des Angebotes ist auch ohne Cookies möglich. Nutzer können in Ihrem Browser das Speichern von Cookies deaktivieren, auf bestimmte Websites beschränken oder Ihren Browser so einstellen, dass er sie benachrichtigt, bevor ein Cookie gespeichert wird. Sie können die Cookies über die Datenschutzfunktionen ihres Browsers jederzeit von der Festplatte ihres Rechners löschen. In diesem Fall, könnten die Funktionen und die Benutzerfreundlichkeit des Angebots eingeschr
werden.änkt 

 

 

§ 8 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Gerichtsstand für beide Parteien ist das Amtsgericht Herne. Erfüllungsort ist der Ort, an dem die Leistung erbracht wurde.

§ 9 Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht oder nur teilweise rechtswirksam sein, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

 

   
© Tanja Kulik 2012
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.